Alle Artikel

Neues Flugzeug Tecnam P2008 JC

Lange war es Diskussionsstoff und viel Herzblut floss in die Entscheidung ein neues Flugzeug anzuschaffen.

Nachdem unsere D-ENIL, die uns lange Zeit treu gedient hatte, erfolgreich verkauft war, schwirrten viele Ideen durch den Raum für ein Nachflogemuster. Schließlich schlossen sich der Vorstand mit den Fluglehrern und unserem Motorflugwart Stephan in den Container ein und erarbeiteten ein für den FSV sinnvolles Konzept. Nach Sammlung aller Anforderungen aus Verein und Flugschule mit anschließender Analyse und Bewertung der Fakten kristallisierte sich sehr zügig heraus, dass eine E-Klasse als Nachfolgemuster notwendig ist. Letztendlich landeten wir bei der Tecnam P2008JC, die das beste Preis- Leistungsverhältnis zu bieten hatte. Dann die Ernüchterung bezüglich Lieferzeit. Der Sommer wäre bis zur Auslieferung vorbei und unsere Flugschüler wurden langsam nervös. Der Gebraucht-Markt war sehr limitiert und leider wurde uns eine Maschine dieses Typs regelrecht vor der Nase weggeschnappt. Eine weitere stand in Schweden und eine in Stadtlohn mit einer holländischen Zulassung PH-AWG.

P2008 inside

Dieses Vorführflugzeug mit Glas-Cockpit und NVFR-Ausrüstung war innerhalb weniger Wochen verfügbar. Also flogen Andreas und ich bereits am nächsten Tag nach Stadtlohn, wo wir die Maschine besichtigen und probefliegen konnten. Der Weg hatte sich gelohnt und wir konnten bei unserer Rückkehr die frohe Botschaft verkünden, dass wir bald wieder eine neue Maschine in unserem Verein haben würden. Jetzt musste nur noch entschieden werden, ob wir den Flieger mit der holländischen Kennung betreiben oder ihn bereits auf D registrieren. Um Zeit zu sparen und den Flieger so schnell als möglich einzuflotten, beschlossen wir, die P2008 vorerst mit der holländischen Kennung zu betreiben. Im November werden wir die Maschine dann auf ihre neue Kennung D-ENNX ummelden. Da es schwer abzuschätzen ist, wie lange diese Ummeldung dauert, haben wir den Winter gewählt, um die Ausfallzeit zu begrenzen. 

 

P2008 einweihung

Inzwischen getauft, wurde „Paulchen“ bisher sehr gut angenommen und gibt dem Piloten mit seinem Garmin G3X schon fast „Airliner-Feeling“. Vor der ersten Benutzung muss jedoch eine Einweisung erfolgen. Einige Probleme die bisher aufgetreten sind, z. B. Sitzlehnenverstellung und 

Vergaservorwärmung, wurden bereits reklamiert und werden demnächst auf Garantiebasis von Tecnam behoben. Zum Schluss noch der Appell, die Hinweise im Tech-Talk #2 von Stephan zu befolgen. Wir möchten euch bitten pfleglich mit unserem „Paulchen“ umzugehen, damit wir noch lange Spaß an diesem modernen Fluggerät haben.

Viele Grüße, Axel Herbst