Flugsportverein Bad Dürkheim - Flugplatz EDRF
Flugschule PDF Drucken E-Mail

Der Erwerb der Privatpilotenlizenz  im FSV Bad Dürkheim e.V.

Am 8. April  2013 wurden auch in Deutschland die neuen Ausbildungsrichtlinien für Luftfahrtpersonal nach EU-FCL 1  – Flight Crew Licensing / Aeroplane) einschließlich der dazu gehörenden medizinischen Tauglichkeitsbestimmungen (JAR-FCL 3) eingeführt.

Seitdem kann ein Privat-Pilotenschein für Motorflugzeuge, je nach persönlichem Geschmack und Geldbeutel, entweder in modularen Schritten aufgebaut oder sofort nach EU-FCL Richtlinien begonnen werden.


Unsere Flugschule ist lizenziert als Ausbildungseinrichtung unter der Lizenznummer  DE.RP.ATO-07 FCL

PPL-A nach AMC 1 FCL. 210.A   Private Pilot Licence

Diese Erlaubnis wird von allen JAA-Staaten anerkannt. Die Ausbildung beinhaltet Funknavigation und eine Einweisung im Fliegen nach Instrumenten. Die Lizenz gilt für einmotorige Landflugzeuge mit Kolbenmotoren und für Reisemotorsegler.

LAPL –A   nach AMC 1 FCL.110.A Light Aircraft Pilot Licence
Diese Erlaubnis gilt für einmotorige, Landflugzeuge mit Kolbenmotor bis 2000 kg maximale Abflugmasse und 4 Personen (Pilot puls 3 Passagiere)  Auch die Eintragung einer Klassenberechtigung für Reisemotorsegler ist möglich. Wird die Ausbildung in Funknavigation und im Fliegen nach Instrumenten absolviert, ist der Erwerb des PPL A EU-FCL- möglich.
Allerdings kennzeichnet diesen LAPL  eine wichtige Einschränkung: Er ist nur im EASA Luftraum in Europa gültig.

Ultraleicht SPL (Sport Pilot Licence) 
Eine ebenfalls kostengünstige Art, den Motorflug zu erlernen, ist die Ultraleichtausbildung. Ultraleichtflugzeuge sind Fluggeräte mit einem maximalen Gesamtgewicht von 322,5 Kilo (Einsitzer) und 472,5 Kilogramm für Doppelsitzer. Diese Grenze darf beim Abflug nicht überschritten werden. Man unterscheidet zwischen aerodynamisch gesteuerten Ul s, die sich im Aussehen kaum von Motorflugzeugen unterscheiden und motorisierten Drachen (Trikes), die durch Gewichtsverlagerung des Piloten gesteuert werden.

Bei unserer Flugschule können Sie außer für Trikes alle oben genannten Lizenzen erwerben


Voraussetzungen:

  •  Mindestalter für Ausbildungsbeginn 16 Jahre, für Lizenzerwerb 17 Jahre.

  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse 2

  • Erfolgreiche Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort

  • Zuverlässigkeitsüberprüfung für Luftfahrer nach § 7 LuftSiG

  • Eintritt in den FSV Bad Dürkheim e.V. da nur Mitglieder geschult werden dürfen.


Benötigte Unterlagen:

  • Kopie eines gültigen Personalausweises

  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister Flensburg

  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis

  • Kopie der Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort

Beantragung Polizeiliches Führungszeugnis  ( Belegart O )

 

Umfang der Ausbildung:


Der Gesetzgeber fordert für die EU FCL- Lizenz, 45 Flugstunden auf Flugzeugen, davon mindestens 30 mit Lehrer und 10 im Alleinflug bzw. für die LAPL  Lizenz 30 Flugstunden auf  Flugzeugen, UL 30 Std., davon mindesten 6 Stunden im Alleinflug. Ferner wird ein Sprechfunkzeugnis in deutscher oder englischer Sprache benötigt. Erleichterungen sind möglich, sofern der Bewerber schon im Besitz einer anderen Lizenz ist.

Die Ausbildung im FSV Bad Dürkheim e.V. umfasst neben der praktischen Schulung auch ca. 150 Stunden Theorieunterricht einschließlich Sprechfunkausbildung. Dieser Theorie - Unterricht erfolgt grundsätzlich im Winterhalbjahr von Oktober bis März.

Mittwoch und Freitag von 18:30 bis 21:30 Uhr

Sonntag von 10:00 bis 13:00 Uhr

Abschluss der Ausbildung bilden die Theorie -  und praktische Prüfung durch die Luftfahrtbehörden.

Kosten:

Die Endkosten ergeben sich aus den unterschiedlichen Preisen für die Schulflugzeuge und der benötigten Stundenzahl. Hinzu kommen der Mitgliedsbeitrag, die Aufnahmegebühr, sowie die externen Kosten und die Theoriekosten.

Die aktive Mitgliedschaft berechtigt nach der Ausbildung zum Chartern der Vereinsflugzeuge.

 

1. Externe Kosten:

Flieger-  Augen – HNO - ärztliche Untersuchung                         ca. 180,- €

Lehrmaterial, Karten, u.a.                                                             ca. 400,- €

Landegebühren fremde Plätze                                                     ca. 150,- €

Prüfungs-, Behördengebühren,                                                    ca. 200,- €

2.Theorieausbildung:

Theorieunterricht  inklusive Funksprechzeugnis                               580,- €

3. Interne Kosten praktische Ausbildung:

Landegebührenpauschale EDRF                                                      250,- €

Lehrergebühr pro Stunde                                                                    20,- €

UL P92 pro Stunde nass                                                                     85,- €

Tecnam P2002 JF  750 kg, pro Stunde nass                                    135,- €

Piper PA 28  pro Stunde nass                                                           155,- €

Aufnahmegebühr und Vereinsbeitrag                                             1 200,- €

(Aufnahmegebühr  600,- €)

(Jahresbeitrag 300,- € plus 300,- € Arbeitsstundenpauschale )

(nass = inklusive Benzin und Versicherungen.)

 

Kostenzusammenstellung für die Ausbildung: ( standardisierte Beispiele )

Beispiel 1

PPL –A- EU FCL, (Flugzeug)                       ca.    10.550,-€     

Beispiel 2

UL ( aerodynamisch gesteuerte UL )           ca.     5.480,- €

Beispiel 3

LAPL  gültig in Europa (Flugzeug)               ca.     7.580,- €

Kontakt:








 

 


 


 





   
Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 06. September 2015 )
 

Wer ist Online

Aktuell ist 1 Gast Online

SR / SS Heute

07:0511:1815:31
UTC
Bad Dürkheim, EDRF

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Termine

600. Dürkheimer Wurstmarkt
09.09.2016
noch
00
TAGE
© 2016 Flugsportverein Bad Dürkheim e. V.
Powered by XX-web.de